Hier kannst du dir Unterlagen zum Thema Desktop, Symbole und Einstellungen herunterladen:
PDFDesktop, Symbole und Einstellungen – Handout / Skriptum

Desktop und Symbole - Computer Grundlagen

Früher hat man am PC nur mit der Tastatur gearbeitet. Es gab keine grafische Oberfläche und Symbole, die man mit der Maus anklicken konnte. Das hat sich mit der Einführung der GUI (Graphical user interface – grafische Benutzeroberfläche) geändert.

Wie arbeiten wir mit diesen Symbolen in Verbindung mit unserer Maus?

Linke Maustaste        1 * klicken                  um ein Element zu markieren / auszuwählen

Linke Maustaste        Doppelklick                 um ein Element zu öffnen

Rechte Maustaste     1 * klicken                  um Eigenschaften und Funktionen zu öffnen

Welche Arten von Elementen gibt es?

Es gibt Programme, Ordner, Dateien und Verknüpfungen.

Programm

Programme haben unterschiedliche Funktionen, wie der Internet Explorer / Microsoft Edge um im Internet zu surfen, Word um Briefe zu schreiben, Powerpoint um Präsentationen zu erstellen, etc.

Ordner

Ordner dienen dazu, dass wir unsere Dokumente, Bilder und andere Inhalte strukturiert abspeichern und wiederfinden können.

Datei

Dateien werden am Computer gespeichert und sind zum Beispiel ein Lebenslauf, eine Stundenabrechnung, ein Bild, ein Video, etc.

Ein Dateiname wir immer wie folgt angegebene:
Dateiname.Dateinamenserweiterung

Dateiname ist zum Beispiel Lebenslauf
Dateinamenserweiterung ist in diesem Fall .docx

Je nach Datei gibt es verschiedene Dateinamenserweiterungen, die als Zuordnung zum Programm dienen.
Ein Word Dokument (Briefe) hat zum Beispiel .doc / .docx
Ein Excel Dokument (Berechnungen, Tabellen) hat .xls / .xlsx
Ein Powerpoint Dokument (Präsenstationen) hat .ppt / .pptx
Eine Text Datei (unformatierter Text) hat .txt
Ein Bild hat .jpg / .png / .gif
Eine Video Datei hat .avi (Brücke – „A video Datei“)
Eine komprimierte Datei (verkleinert) hat .zip / .rar

Verknüpfung

Verknüpfungen erkennt man an den Pfeilsymbol links unten beim Dokument. Eine Verknüpfung ist quasi nur ein Querverweis zur richtigen Datei.
Mit dem Doppelklick darauf, wird die Zieldatei (Originaldatei) geöffnet.

Desktop

Hier sehen Sie die Übersicht vom Desktop (Startbildschirm). Die wichtigsten Elemente sind:

  • Links unten der Start Knopf

Hier kommt man zu allen installierten Programmen und kann den Computer ordnungsgemäß neu starten oder herunterfahren.

  • Ganz unten die Taskleiste

Windows ist multi-tasking fähig. Ein Task ist eine Arbeit. Sprich man kann in Windows mehrere Tasks gleichzeitig offen haben / mehrere Arbeiten gleichzeitig offen habe. Diese werden dann unten in der Taskleiste angezeigt. Dort findet man neben dem Start Knopf auch ein paar Programme, die man dort hin legen kann um sie schneller zu öffnen. Ganz rechts in der Taskleiste gibt es noch bestimmte Elemente wie Lautsprecher, Wlan, Datum & Uhrzeit und die Schaltfläche Desktop anzeigen.

  • Wenn man etwas von der Festplatte löscht, landen diese Dateien zuerst im Papierkorb. Erst, wenn man den Papierkorb löscht, werden diese Dateien endgültig vom PC gelöscht. ACHTUNG – externe Festplatten und USB Sticks gelten hierbei nicht. Diese Dateien gelangen nicht in den Papierkorb, sondern werden gleich gelöscht.

Elemente am Desktop anordnen, Elemente verschieben

Die Platzierung der Symbole am Desktop, können Sie sich individuell anordnen. Hierfür kann man einfach einzelne Elemente markieren und verschieben. Dies macht man, indem man die linke Maustaste auf einem Symbol klickt, die Maustaste gedrückt hält, die Maus verschiebt und an einer anderen Position wieder loslässt. Umgangssprachlich spricht man hierbei von einer sogenannten „Drag and Drop“ Funktion. Also nehmen und loslassen.

Versuchen wir es einfach selbst am Desktop aus:
Linke Maustaste auf den Papierkorb drücken und gedrückt halten, Maus verschieben und Maustaste wieder loslassen. Drag & Drop.

Verknüpfung einfügen

Eine Verknüpfung – also einen Verweis zur Originaldatei erstellen. Warum macht man das?

Die häufigsten Beispiele sind, dass man die wichtigsten Dateien und Programme als Verknüpfung im Desktop einfügt, dass man diese schnell verfügbar hat.

Für eine Verknüpfung einfügen, gibt es 2 verschiedene Herangehensweisen:

Eine Verknüpfung am Desktop einfügen

Um eine Verknüpfung am Desktop einzufügen, klickt man einfach die rechte Maustaste am gewünschten Dokument 
-> senden an -> Desktop (Verknüpfung erstellen)

Am Desktop erscheint eine entsprechende Verknüpfung.

  • Eine Verknüpfung in einen anderen Ordner einfügen

Wenn wir eine Datei vom Desktop in einen anderen Ordner verknüpfen wollen, ist der Vorgang immer derselbe.

  1. Zuerst auf das Dokument / den Ordner klicken, den man Verknüpfen will. Mit der rechten Maustaste -> Kopieren
  2. Dann wechselt man in den Ordner, wo man diese Verknüpfung herstellen will. Mit der rechten Maustaste
    -> Verknüpfung einfügen.

Wie kann ich eine Verknüpfung oder Datei umbenennen?

Wenn wir den Namen einer Verknüpfung umbenennen wollen gibt es 3 gängige Wege dafür.

  • Auf den Text klicken, oben in der Symbolleiste auf „umbenennen“ klicken und den neuen Namen eingeben.
  • Auf den Text klicken … kurz warten … noch einmal auf den Text klicken (linke Maustaste). Dann ist der Ordner blau hinterlegt und man kann den Text ändern / überschreiben.
  • Auf das Dokument klicken. Rechte Maustaste umbenennen. Auch hier kann man nun den Text gleich überschreiben. Mit Enter bestätigt man die Dateneingabe.

Wie kann ich eine Verknüpfung oder Datei löschen?

Auch hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten

  • Auf das Dokument klicken – rechte Maustaste -> löschen
  • Auf das Dokument klicken – auf die ENTF Taste auf der Tastatur drücken (oberhalb der Pfeiltasten).

In beiden Varianten wird man gefragt, ob man die Datei in den Papierkorb verschieben will.

Wie kann ich den Papierkorb leeren oder ein Element wiederherstellen?

Rechte Maustaste auf den Papierkorb -> Papierkorb leeren.

Am Desktop finden wir unter anderem den Papierkorb. Wenn man Dateien von der Festplatte löschen will, werden diese zuerst in den Papierkorb verschoben und erst wenn man den Papierkorb leert sind diese Daten endgültig gelöscht. Beim wiederherstellen werden die Daten an den ursprünglichen Platz zurück verschoben.

Papierkorb

Die verschiedenen Bereiche eines Fensters kennen

Fenster

Schnellzugriff

Hier kann man einzelne Funktionen hinzufügen

Register, Menüband

Hier findet man die Funktionen nach Themen sortiert

Gruppen

Die Symbolleiste ist in Gruppen unterteilt (Schriftart, Absatz, etc.)

Zusatzfunktionen

Funktionen die sich nicht in der Gruppe befinden sind rechts unten bei den Zusatzfunktionen der Gruppe verfügbar.

Titelleiste

In der Titelleiste sieht man in der Regel den Dateinamen bzw. das Programm welches gerade verwendet wird.

Bildlaufleiste

dient zum navigieren innerhalb eines Fensters

Zoom

ändert die Größe am Bildschirm (nicht für den Ausdruck)

Taskleiste

Hier befinden sich unter anderem alle geöffneten Dateien und Programme, die Uhrzeit und wichtige Anwendungen.

Statusleiste

In der Statusleiste werden zusätzliche Informationen eingeblendet.
Diese sind abhängig vom Programm. Im Word sieht man Seite x von y, wie viele Worte bereits geschrieben worden sind etc. In Excel erhält man beim markieren von Zellen Summe, Anzahl und Mittelwert, …

Fensterschaltflächen

Wenn wir in Windows arbeiten, bekommen wir in der Regel bei allen Fenstern die sich öffnen rechts oben Fensterschaltflächen. Folgende sollten wir kennen:

minimieren

minimieren

Das Fenster wird in die Taskleiste gelegt und ausgeblendet. Durch klicken auf die Schaltfläche in der Taskleiste gelangt man wieder zum Fenster.

maximieren

maximieren

Das Fenster wird vergrößert, daß es den ganzen Bildschirm ausfüllt.

verkleinern

verkleinern

Das Fenster wird auf den normalen Zustand verkleinert – andere Elemente sind sichtbar.

schließen

schließen

Das Fenster, Programm oder die Datei wird geschlossen. Hier kann es zur Frage kommen ob man das Dokument vor dem Schließen speichern möchte.

Hilfe und Support
(im Office über das Fragezeichen rechts oben oder mit F1)

Hilfe

Systeminformationen
(Systemsteuerung System – Windows Taste und Pause)

Systeminformationen

Über den Startbutton links unten gelangt man zum Startmenü.

Start
  1. Der Startknopf / Startbutton
  2. Hier kann man nach Dateien oder Programmen suchen. Einfach Wo eingeben und es kommt eine Liste an Programmen und Dateien die mit „Wo“ beginnen.
  3. Hier gelangt man zu der Auswahl aller installierten Programme
  4. Häufig verwendete Programme können hier ans Startmenü angeheftet werden
  5. Hier gelangt man zum Computer (Dokumente, Bilder, Musik, Laufwerkübersicht)
  6. In der Systemsteuerung kann man bestimmte Einstellungen vornehmen oder Informationen über das eigene System einholen
  7. Hier sind alle installierten Geräte gelistet und es kann zum Beispiel der Standarddrucker geändert werden.
  8. Bei Hilfe und Support gibt es eine Hilfestellung – Suchwort eingeben und es wird eine Liste angezeigt mit Themen die dieses Suchwort behandeln bzw. beinhalten.

Anmerkung -> diese Übersicht gilt für Windows 7. Ab Windows 10 sieht es anders aus.

Geräte und Drucker

Geräte-und-Drucker

Wenn ein aktiver Druckauftrag vorhanden ist, dann gibt es auch rechts in der Taskleiste ein Druckersymbol. Mit einem Doppelklick auf das Druckersymbol kommt man zur Druckerwarteschlange. In der Warteschlange sieht man alle vorhandenen Druckaufträge und kann diese anhalten, fortsetzen oder löschen.

Systemsteuerung

Systemsteuerung

Bildschirmauflösung

Bildschirmauflösung

Weitere Funktionen und Elemente in der Taskleiste

Desktop anzeigen
Mit der Schaltfläche ganz rechts unten in der Taskleiste gelangt man zum Startbildschirm, zum Desktop.

Desktop-anzeigen

Hardware sicher entfernen
Wenn man ein externes Gerät mit dem Computer verbindet (USB Stick, externe Festplatte, Speicherkarte, Verbindungskabel zur Digitalkamera, etc.) dann muss man das Gerät auch wieder ordnungsgemäß vom Computer trennen.

Hierfür klickt man auf das Symbol mit dem USB Anschluss „Hardware sicher entfernen“. Wählt das Laufwerk aus und wartet bis die Meldung kommt „Hardware kann jetzt entfernt werden“. Jetzt kann der USB Stick etc. entfernt werden.

Hardware-sicher-entfernen

Uhrzeit, Datum oder Zeitzone ändern
rechts unten wird die Uhrzeit und das Datum eingeblendet. Wenn man diese ändern möchte, dann kann man mit einem Klick darauf das Fenster für das Datum und die Uhrzeit öffnen.

Bei „Datum- und Uhrzeiteinstellungen ändern“ gelangt man zu den entsprechenden Einstellungen.

Uhrzeit-ändern

Lautstärke regeln
Wenn die Lautstärke zu ändern ist oder kein Sound zu hören ist, dann gibt es in der Taskleiste das Lautsprecher Symbol.

 

Mit Klick darauf öffnet sich der Lautsprecherregler.

Am Laufsprechersymbol (2. Pfeil) kann man auf Stumm oder mit Sound schalten und der Regler selbst ist für die Lautstärke zuständig (nach oben lauter, nach unten leiser).

Lautstärke-regeln

Weitere Details rund um Windows, Fenster und Eigenschaften

Taskmanager

Mit STRG + ALT + ENTF gelangt man zum Taskmanager.
Hier kann man nicht mehr reagierende Anwendungen schließen

Warmstart

Ein Warmstart ist das neu starten eines Computers (z.b. wenn dieser nichtmehr reagiert) mit STRG + ALT + ENTF (2 mal) – Reboot

Kaltstart

einen Kaltstart führt man durch wenn auch der Warmstart nicht hilft und der Computer nicht reagiert. Hierfür wird der Computer von der Stromversorgung getrennt bzw. ca. 10 Sekunden am Einschaltknopf drücken, bis die Stromversorgung aus ist und neu starten.

installieren

Wenn neue Programme auf der Festplatte hinzugefügt werden, spricht man von der Installation von Programmen.

deinstallieren

Wenn diese Programme wieder von der Festplatte entfernt bzw. gelöscht werden sollen, sprich man von deinstallieren.

Benutzerlizenz

Bei der Installation wird man meistens nach einer Benutzerlizenz gefragt, welche bei der Installation einzugeben ist.

Dieser EULA (End User License Agreement auf deutsch – Endbenutzer Lizenzvertrag) regelt, wie oft das Programm installiert werden darf. Ob es für User oder Geräte gilt, etc.

Screenshot

Ein Screenshot ist ein Foto vom aktuellen Bildschirm. Hierfür gibt es
2 Möglichkeiten. Mit der Druck oder Print Taste (rechts neben der F12 Taste) macht man ein Foto vom gesamten Bildschirm. Mit der ALT + Druck / Print Taste macht man ein Foto vom aktiven Fenster (zum Beispiel wenn im Vordergrund ein Eigenschaftsfenster geöffnet ist).

Damit wird das Foto gemacht und in die Zwischenablage kopiert. Jetzt wartet es darauf, daß es verwendet wird. So kann man es zum Beispiel in Word mit rechter Maustaste einfügen in das Dokument einfügen.

Verknüpfung

Eine Verknüpfung ist ein Verweis zu einem Programm oder einer Datei. Wenn man eine Datei hat die man oft braucht und man möchte sie schneller öffnen können, dann kann man auf der Datei – mit rechter Maustaste à Senden an à Desktop Verknüpfung erstellen – eine Verknüpfung zu der Datei erstellen.

Fenster wechseln

In der Taskleiste findet man die geöffneten Fenster. Mit Klick auf ein anderes Programm kann man wechseln. Das funktioniert auch mit der ALT + Tabulator Taste oder der Windows + Tabulator Taste.

Laufwerke

Am Computer gibt es verschiedene Laufwerke und auch
Laufwerk – Bezeichnungen. Beim Laufwerk C: handelt es sich zum Beispiel um die Festplatte auf der in der Regel auch das Betriebssystem installiert ist. A: und B: waren immer schon für das Diskettenlaufwerk reserviert. Weitere Laufwerksbuchstaben kommen auf das System an und die Laufwerke die verwendet werden (CD / DVD Laufwerk, Netzwerklaufwerk, USB Stick, Externe Festplatte, …) und können somit D: bis Z: belegen.

Softwarestart

Das Betriebssystem wird beim starten automatisch geladen, wobei man bei der Software oft einstellen kann ob diese manuell oder automatisch gestartet werden soll.

Betriebssysteme

Windows (10, 8, 7, Vista, XP), Linux, Mac, …
Android, iOS, Windows Phone, Blackberry, Firefox OS, …

Backup

Backup ist eine Datensicherung / Sicherungskopie

Update

Aktualisierung auf die neue Programmversion

Komprimieren

Beim komprimieren von Dateien nimmt man mehrere Dateien bzw. Dokumente und erstellt eine komprimierte Datei daraus. Dabei werden diese Dateien in ein Archiv gepackt und als eine Datei gespeichert. Der Vorteil ist, daß aus mehreren Dateien eine Datei wird und sie weniger Speicherplatz benötigt.

Extrahieren

Beim extrahieren wird so ein Archiv wieder in die einzelnen Dateien umgewandelt und gibt sie in voller Speichergröße auf die Festplatte.